Dankbarkeit

Mit dem Praktizieren von Dankbarkeit beschreitest du einen so einfachen und gleichzeitig schönen Weg um dein Leben besser werden zu lassen. Dankbarkeit führt zu mehr Zufriedenheit und damit zu einer besseren Lebensqualität.

saṁtoṣāt-anuttamas-sukhalābhaḥ
„Tiefe Zufriedenheit lässt Dich grenzenloses Glück erfahren“

Yoga Sutra 2.42


Oft ist die Ursache für fehlende Dankbarkeit, dass der Fokus auf empfunden Defizite gerichtet wird, also auf all das was nicht ist. Ständig wird Dingen, Ereignissen, Zielen, Wünschen und materiellem Reichtum hinterhergejagt um vermeintlich Glück zu suchen.
Doch Dankbarkeit und damit Zufriedenheit und Glück ist etwas, dass nicht an das Erreichen der äußeren Ziele gebunden, sondern Zustände des Seins sind. Und diesen Zustand des Seins kannst du nur erreichen,  wenn du dich davon löst, etwas sein zu wollen, oder etwas haben zu wollen, und damit beginnst, einfach nur ‚zu sein‘.

Beginne und Ende jeden Tag mit Dankbarkeit

Diese Übung kannst du wunderbar vor jedem Aufstehen und Einschlafen bequem in deinem Bett praktizieren.

Du liegst ganz entspannt auf deinem Rücken, deine Beine und Arme sind leicht, deine Schultern gelöst und dein Nacken lang. Deine Gesichtszüge sind weich. Dein Atem fließt in seinem eigenen Rhythmus, er kommt und geht ruhig und gleichmäßig.
Du richtest deine Aufmerksamkeit auf deinen Atem. Du spürst das sanfte Heben und Senken deiner Bauchdecke. Mit jedem Atemzug verbindest du dich mehr und mehr mit dir selbst.
Du spürst in dich hinein und beobachtest deine Gefühle und deine Empfindungen, ohne dass du sie bewertet, nimm sie einfach nur wahr.
Nun spüre tief in dein Herz hinein und beantworte dir selbst die Frage ‚für was bin ich dankbar?‘ Es kann die Beziehung zu einem Menschen sein, deine Familie, deine Gesundheit, es können deine Erfahrungen sein oder viele kleine Dinge, die dich mit Dankbarkeit erfüllen.
Spüre, wie sich die Dankbarkeit in dir ausbreitet, dich umgibt. Werde dir bewusst, dass aus Dankbarkeit Zufriedenheit entsteht und Zufriedenheit bewirkt höchste Freude und Glück.
Behalte dieses Gefühl der Dankbarkeit und lass es durch deinen Körper strömen, bis in all deine Zellen.

Verweile hier noch für ein paar bewusste Atemzüge bevor du dann schließlich aufstehst oder deinen Schlaf findest.

Namasté